Berufsbild Herzlich Willkommen

Die Ausbildung zum Physiotherapeuten

 

Physiotherapeuten behandeln Patienten, die durch Krankheit oder Unfall in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind. Physiotherapie ist die Verbindung von Krankengymnastik und Massage. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten erfolgt an staatlichen Berufsfachschulen. Dort nehmen die Auszubildenden an theoretischem und praktischem Unterricht teil. Zudem folgt ein fachpraktischer Teil, den die angehenden Physiotherapeuten während der Ausbildung in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren und Fachkliniken absolvieren können. Die Ausbildung zum Physiotherapeuten dauert drei Jahre. Im Hinblick auf die berufliche Zukunft können Physiotherapeuten in Krankenhäusern und Gesundheitszentren sowie in Fachkliniken als Angestellte arbeiten oder sie haben die Möglichkeit, als Selbstständige in einer eigenen Physiotherapie-Praxis zu arbeiten. Wer sich für den Beruf des Physiotherapeuten entscheidet, sollte vorab zur Kenntnis nehmen, dass es unerlässlich ist, sich während seines ganzen Berufslebens als Physiotherapeut weiterzubilden, um immer auf dem medizinisch neusten Informations- und Behandlungsstand zu sein und die Patienten optimal behandeln zu können.

 
 


Voraussetzungen für den Beruf des Physiotherapeuten

 

Der Beruf des Physiotherapeuten stellt einige Anforderungen an die Eigenschaften und Fähigkeiten der Auszubildenden. Der Physiotherapeut hat täglich engen Kontakt und Umgang mit Menschen. Neben dem Interesse an dem Beruf des Physiotherapeuten sollten die Auszubildenden zudem nicht kontaktscheu sein. Zudem ist es wichtig, dass die Auszubildenden einen gefestigten Charakter haben, damit sie Patienten zu Bewegung und aktiver Teilnahme an der Behandlung motivieren können. Unerlässlich sind für den Beruf des Physiotherapeuten auch das Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, Vertrauen zum Patienten für eine erfolgreiche Behandlung aufzubauen. Da Physiotherapeuten in ihrer Arbeit auch mit Gruppen konfrontiert werden, die zu Bewegung angehalten und motiviert werden müssen, ist es notwendig, dass Auszubildende Führungsqualitäten haben und nicht schüchtern sind im Umgang mit Menschen.
 


Einsatzgebiete von Physiotherapeuten

 

Physiotherapeuten arbeiten in den Bereichen Rehabilitation, Prävention sowie in der kurativen Medizin. Nach ärztlicher Diagnose erstellen Physiotherapeuten entsprechende Behandlungspläne. In den Bereichen Rückenschule und Orthopädie nehmen Physiotherapeuten eine zentrale Stellung ein. Hier behandeln sie mittels eines individuell auf das Leiden oder die Krankheit des Patienten abgestimmten Behandlungsplans unter anderem Bandscheibenprobleme, Haltungsfehler sowie Gelenkerkrankungen. Im Bereich Rehabilitation sind Physiotherapeuten auch im Einsatz, wenn zum Beispiel Patienten nach einem Herzinfarkt oder einer Krebserkrankung zu einer individuellen Leistungsfähigkeit zurückgeführt werden sollen.